Währungsrechner

Interessante Anmerkung:

Kostenloses E-Book zum Thema Baufinanzierung (immobilienspot.com)

Eine Ansicht von Morcote

 

Schritt 5 - Prüfen der Realisierbarkeit

Der Erwerb eines Eigentums kostet normalerweise immer mehr, als man Anfangs dachte. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was einen erwartet. Die Kosten für den Erwerb wurden daher in Besteuerungskosten,  einmalige Erwerbskosten und laufende Kosten eingeteilt.

Den Kauf einer Zweitimmobilie ist natürlich eine Herzensangelegenheit. Es ist auch nicht wichtig dass sich diese effektiv "auszahlt", aber eine Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung in einer durchschnittlichen Schweizer Tourismusdestination kostet pro Jahr rund 24.000 CHF, wie eine Studie der Universität St. Gallen besagt. Falls Sie ein Ferienhaus kaufen empfehlen wir Ihnen, die Werte der "Ort" zu überprüfen. Ferienobjekte können vor allem in Tourismusregionen starken Wertschwankungen unterliegen. Zeiten der Wirtschaftskrise, sind es die Ferienhäuser in weniger attraktiven Standorten mit preisen ins wanken.

Um festzustellen ob ein Ferienobjekt finanziell tragbar ist oder nicht lässt sich anhand einer Milchbüchleinrechnung von UBS Immo News beurteilen: Die Ausgaben für den Hauptwohnsitz und das Ferienobjekt sollten zusammen nicht mehr als ein Drittel des Bruttoeinkommens ausmachen.

Nettowert Besteuerung

Die Nettowert Besteuerung wird durch die Kantone und Gemeinden auf den üblichen Marktpreis des Gesamtvermögens erhoben. Bei der Berechnung des Werts für die Nettowert-Besteuerung  können Steuerzahler von dem geschätzten Gesamtvermögen folgendes abziehen:

  1. Hypotheken/Grundschulden und sonstige Verbindlichkeiten
  2. Den allgemein Steuerfreibetrag (im Tessin bis zu 200.000 CHF)

Die Nettowert-Steuerraten sind progressiv. 2003 reichten sie im Tessin von etwa 0,18 % (für einen Nettowert von bis zu 200.000 CHF) bis zu 0,54 % (für einen Nettowert von bis zu 5.000.000 CHF) für Ehepaare, die zusammen leben. In Anbetracht dieser Nettowert-Steuer und den niedrigen Zinssätzen auf Hypotheken/Grundschulden kann es vorteilhaft sein, die Hypothek/Grundschuld, die auf  dem Eigentum lastet, zu maximieren. Für weitere Information besuchen Sie bitte Swissnetwork.

Einkommensteuer

Für einen Überblick über die gesamten effektiven Steuersätze für
Bundes-, kantonale und kommunale Steuern, besuchen Sie bitte Swissnetwork.

Eigenmietwert

Dieser Mietwert wird dem Wohneigentümer aus steuerlicher Sicht zum steuerbaren Einkommen hinzugerechnet, obwohl der Wohneigentümer diesen Ertrag tatsächlich nicht einnimmt. Der Eigenmietwert ist zirka 6.5 % des Gebäudewertes.

Jährliche Ausgaben
Monatliche Kosten

Hier ist eine Übersicht von typischen monatlichen Kosten. Die tatsächlichen Kosten sind abhängig vom Eigentum und Ihren persönlichen Gewohnheiten:

Hinweis: Um Swisscom Kunde zu werden müssen Sie in der Regel eine Anzahlung von 1.000, -- CHF machen.

Zusätzlich zu dem, was oben beschrieben, muss das Ferienhaus gepflegt sein auch wenn man abwesend ist und haben Sie auch Kosten für die Gartenarbeit und Wartung/Reparatur der Wohnung.